Das Turntigerland

Bewegung ist ein Grundbedürfnis des Kindes und stellt die Grundlage für die gesunde Entwicklung des Kindes dar. Kinder nehmen über Bewegung nicht nur ihre Umwelt wahr, sondern vor allem sich selbst und ihren Körper.

 

Toben, rennen und „sich verausgaben“ sind wichtig für die körperliche und motorische Entwicklung der Kinder. Sie stärken das Immunsystem, regen das Herz- Kreislaufsystem an, trainieren die Muskulatur und verbessern die Koordinationsfähigkeit. Kräftige Muskeln schützen unsere Gelenke und Knochen vor Abnutzung und Verschleiß. Sie beugen Haltungsschäden vor und bewirken eine geringere Verletzungsgefahr bei Stürzen. Bewegung fördert Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Koordination und den Abbau von Spannungen.

 

Motorischer Bereich:

  • Erlernen und anwenden motorischer Grundlagen (Grob- und Feinmotorik, Bewegungsabläufe, Gleichgewichtsfähigkeit)
  • Bewegungserfahrungen sammeln
  • Bewegungssicherheit gewinnen
  • Koordinative Fähigkeiten einsetzen, ausbilden, schulen
  • Steuerung und Kontrolle von fein- und grobmotorischen Bewegungen
  • Konditionelle Fähigkeiten fördern
  • Reaktionsfähigkeit steigern

 

Sozialer Bereich:

  • Kontakt zu anderen aufnehmen
  • sich auseinandersetzen
  • Rücksicht nehmen
  • Regeln einhalten

 

Affektiv-emotionaler Bereich:

  • Freude am gemeinsamen Spiel
  • Mit Misserfolg/Erfolg umgehen
  • Selbstwertgefühl entwickeln
  • Selbstbewusstsein aufbauen

 

Wahrnehmung:

  • Schulung der Sinne
  • Schulung des Gleichgewichts
  • Schulung der Eigenwahrnehmung

 

HÖREN, SEHEN, TASTEN = Begreifen

 

Jede Bezugsgruppe hat einmal die Woche eine Turnstunde, ansonsten gibt es für die Kinder die Möglichkeit, in der Turnhalle an freien Angeboten teilzunehmen. Autonom dürfen die Kinder die Turnhalle aufsuchen. Im Vorfeld werden mit ihnen entsprechende Regeln erarbeitet.