Ein Tag im Kindergarten

Ab 7.30 Uhr ist unsere Einrichtung geöffnet. Die Kinder, der „Großen Welt“, treffen sich bis 8.00 Uhr im Bistro in der Frühgruppe. Die Kinder der „Kleinen Welt“ werden in der „Glühwürmchen Gruppe“ bis 8.15 Uhr betreut.

 

Anschließend sind alle Funktionsräume geöffnet. Erzieher*innen und Kinder begrüßen sich, und die Freispielzeit beginnt. Hier können die Kinder die Dauer, den Spielpartner, den Spielbereich und das Spiel auswählen.

 

Zwischen 7.30 Uhr und 10.00 Uhr ist unser Bistro für das Frühstück geöffnet. Die Kinder bringen ihr Frühstück von zu Hause mit. Getränke werden von uns angeboten.

 

Täglich können die Kinder an gezielten Angeboten in den verschiedenen Funktionsräumen teilnehmen und vor allem ihre eigenen Ideen einbringen und verwirklichen.

 

Im Turntigerland werden an festen Tagen gezielte Bewegungsstunden für altershomogene Gruppen angeboten.

 

Um 9:00 Uhr treffen sich die einzelnen Bezugsgruppen mit ihrer/m Bezugserzieher*in in ihren festen Räumen zum Morgenkreis. Danach können die anderen Bereiche zum Freispiel genutzt werden.

 

Da die Kinder der „Kleinen Welt“ einen anderen Essens- und Schlafrhythmus haben, essen diese bereits um 11.15 Uhr zu Mittag. Anschließend ruhen sich die Kinder in den Schlafräumen bis 14.00 Uhr in Begleitung einer/s Erzieher*in aus. Ab 14.15 Uhr steht den Kindern ein Mittagssnack zur Verfügung.

 

Die Teilzeitkinder der „Eulen“ und „Glühwürmchen“ treffen sich von 11.15 Uhr bis 12.30 Uhr in der „Eulen“ Gruppe oder im Garten.

 

GZ-Kinder, die von der „Kleinen Welt“ in die „Große Welt“ wechseln und auf ihren Mittagsschlaf nicht verzichten können, essen um 11:30 Uhr im Bistro und gehen anschließend ruhen. Auch hier ist eine Erzieherin im Raum mit dabei. Die Kinder geben das Zeichen, wann sie den Schlaf nicht mehr benötigen und ihnen eine Ruhephase bei den Älteren ausreicht.

 

Die älteren Kinder essen um 12.30 Uhr und können sich anschließend ausruhen oder spielen und dabei entspannen. Ausreichend Rückzugsmöglichkeiten stehen den Kindern zur Verfügung.

 

In der Zeit von 12.30 bis 14.00 Uhr ist Mittagsruhe, die Eingangstür ist geschlossen und der Empfang, wie auch das Telefon, nicht besetzt. So haben die Kinder die ausschließliche Aufmerksamkeit der Erzieher*innen. Ab 14.00 Uhr können GZ-Kinder abgeholt und Regelkinder wiedergebracht werden.

 

Von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr sind alle Funktionsräume wieder geöffnet.

 

Ab 16.30 Uhr bis 17.00Uhr findet der Spätdienst im Garten oder im Foyer statt. Alle anderen Funktionsräume sind ab dieser Zeit geschlossen.