Aktuelles - Aktuelles - Aktuelles - Aktuelles

Wollt ihr mit ins Märchenland?

Märchen erzählen hat eine lange Tradition. Vor allem die „alte“ Sprache verzaubert noch heute ihre Zuhörer.

 

Bei uns im Albertino gibt es daher seit Januar ein Märchenzimmer.

 

Hier wird den Kindern jede Woche ein neues Märchen erzählt. Im Anschluss gibt es dazu verschiedenen Angebote, wie Lieder, Kreisspiele, Basteleien oder Rollenspiele.

 

Die besondere Sprache der Märchen regt die Kinder an, über Sprache zu reden. So wurde schon das eine oder andere Mal das Zuhören mit der Frage nach der Bedeutung eines Wortes unterbrochen. z. B. Was ist eine Magd oder ein Krämer? Was heißt aufgeschnatzt? Und was ist eine Spindel?

 

Die Atmosphäre des freien Erzählens wird für die Kinder zu etwas Besonderen. Mit Figuren und passenden Materialien begleiten wir die Märchen. Mit allen Sinnen wollen wir erleben. Denn alles was wir mit besonderen Gefühlen erleben, festigt sich in unseren Erinnerungen.

 

Ein Höhepunkt war der Besuch von Frau Lomp mit ihrem Spinnrad. Mit echter Schafswolle zeigte sie den Kindern wie gesponnen wird. Wir hörten das Spinnrad surren, fühlten die raue, aber weiche Schurwolle und das frische fest gesponnene Garn. Der Geruch der Wolle blieb an unseren Händen haften. Alle Sinne waren angesprochen.

 

Märchen sind für unsere Kinder wie das Salz in der Suppe. Denn sie stillen das Bedürfnis nach klaren Strukturen wie Gut und Böse und geben die Sicherheit auf ein gutes Ende.

 

Und was ist, wenn uns die Märchen ausgehen? Dann wird aus dem Raum etwas Neues gemacht. Aber das ist eine andere Geschichte.