Das Logoland

Im Logoland können die Kinder pränumerische Erfahrungen sammeln, die eine wichtige Grundlage für späteres Zählen und Rechnen in der Grundschule sind.

 

Dies wird vermittelt durch:

  • spielerischen Umgang mit Zahlen und Mengen
  • Hantieren mit geometrischen Formen und Körpern
  • Erkennen von Mustern und logischen Reihenfolgen
  • Spielen mit Formen, Farben und Größen
  • Konstruieren und Bauen
  • Konzentrationsspiele
  • Umgang mit Arbeitsblättern
  • Organisation des eigenen Arbeitsplatzes

 

Als besonderes Angebot befindet sich im Logoland vielfältiges Montessori-Material, welches regelmäßig ausgetauscht wird. Um neues Material kennen zu lernen bieten wir einen wöchentlich wechselnden Aktionstisch an.

 

Unter dem Motto „Hilf mir es selbst zu tun“ können die Kinder selbstständig, konzentriert und eigenständig arbeiten - dafür bieten wir einmal wöchentlich einen „Urkunden-Tag“ an. An diesem Tag wird nach dem reinen Montessori-Prinzip in kleinen Gruppen intensiv gearbeitet. Durch den Umgang mit Montessori-Material erfahren die Kinder Ordnung und Struktur, die ihnen hilft, die eigenen wahrgenommenen Eindrücke, Erkenntnisse und Erfahrungen zu ordnen und zu systematisieren. Dadurch lernen die Kinder, zunehmend sicherer und selbstbewusster ihren Alltag, Spiel- und Lernsituationen zu meistern.

 

Hierzu gehören:

 

  • Übungen des täglichen Lebens:

     Schütten, Gießen, Löffeln, Schöpfen, Umgang mit Pinzetten, Zangen, Schrauben, Verschlüssen, usw.

 

  • Wahrnehmungsspiele mit Sinnesmaterial :

Tastspiele, Hörmemory, Riechdosen, Einsatzzylinder, Braune Treppe, Rosa Turm usw.

 

  • Mathematisches Material:

Numerische Stangen, Geometrische Kommode, Blaue Körper, Goldenes Perlenmaterial usw.

 

  • Schneide- und Klebeübungen

(mit 14 Schwierigkeitsstufen)

 

  • Bauen und Konstruieren:

Römische Brücke, Lego-Pyramide und -Treppe usw.

 

Im Laufe der Kindergartenzeit haben die Kinder die Möglichkeit, im Logoland etliche “Urkunden” zu erwerben.

Mit zunehmendem Alter erfahren die Kinder, dass es neben dem Spielen auch Pflichten gibt und dass man oft um ein Ziel zu erreichen mehrere Arbeitsschritte benötigt, die manchmal auch viel Zeit und Geduld in Anspruch nehmen.